Sun, sun, sun

Unaufgeregte Sommerferientage am Lake Wanaka:

Baden

Radeln

Chillen

und Berge anstaunen.

Wir haben uns auch nochmal mit dem Wandern versucht

und nach zwei Stunden im Regen (800 Höhenmeter steilst bergauf) und in den Wolken aufgegeben (Jaaa, ich habe rumgemault). War ja klar, dass, als wir wieder unten waren die Wolkendecke aufreisst und der Berggipfel herrlichste Aussicht versprach. Danach war’s wieder schön und heiss. Na toll

UND ich schwöre: ich hab nicht gewusst, dass wir uns ausgerechnet DEN Fotohotspot zum Pause machen ausgesucht haben

War dann doch sehr amüsant, weil es kurz darauf fast zu einer Keilerei in der Warteschlange gekommen ist weil die Fotosession des einen Paares am Baum den Anderen eindeutig zu lange gedauert hat

Hier lässt es sich Tage vertrödeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s